fh-009 fh-012 fh-018 fh-023 fh-029 fh-030 fh-035

Luxuriöse Glasfliesen: Das Highlight für Ihr Zuhause

Glas- und Mosaikfliesen sorgen für eine elegante Atmosphäre. Sie werden vorwiegend in modernen Badezimmern verlegt und dienen in verschiedenen Farben und Ausführungen als edle Wandverkleidung. Natürlich finden Sie im Fliesenhandel Walldorf in der Nähe von Heidelberg und Mannheim eine große Auswahl verschiedenster Fliesen. Diese sind im Standardmaß 30x60 cm, aber auch in anderen Größen erhältlich. Bedenken Sie beim Kauf, dass Fliesen aus Glas relativ anspruchsvoll sind. Bei der Verlegung und bei dem Zuschnitt ist Vorsicht geboten. Sie benötigen die richtigen, hochwertigen Materialien, die es bei uns in großer Auswahl gibt. Mit einem geeigneten Werkzeug und passendem Fliesenkleber gelingt auch die auf den ersten Blick schwierige Verlegung der Luxusfliesen im Handumdrehen.

Glasfliesen vom Fliesenhandel Walldorf zwischen Heidelberg und Mannheim

Glasfliesen, die anspruchsvolle Alternative zu Keramikfliesen?

Fliesen aus Glas haben den Ruf, schwierig in der Verlegung zu sein. Im Gegensatz zu manchen Keramikfliesen nehmen Glasfliesen kein Wasser auf. Weiterhin besitzen sie durch ihr porenfreies Material keinerlei Haftung. Da sie vorwiegend als Wandverkleidung eingesetzt werden, wird Sie dies zwar später kaum stören. Allerdings erfordert die fehlende Haftung einen speziellen Kleber für die Verlegung. Setzen Sie auf hoch kunstoffvergütete Klebstoffe, die speziell für Glasfliesen konzipiert wurden. Dabei handelt es sich in der Regel um weiße Flexkleber und schnell erhärtende Verlegemörtel. Weiterhin sollte die Verlegung in einer möglichst komplettflächigen Bettung erfolgen; bei Glasfliesen fallen sonst eventuell Farbunterschiede ins Auge. Sollen die Fliesen aus Glas im Dauernassbereich, also beispielsweise in der Dusche, verlegt werden, achten Sie darauf, dass ein wasserdichter und hochflexibler Fliesenkleber zum Einsatz kommt.

Warum Spezialkleber für Glasfliesen?

Der hochflexible Spezialkleber ist notwendig, da herkömmliche Verlegemörtel bei der glatten Oberfläche von Glasfliesen nicht greifen können. Die bei Keramikfliesen meist ausreichende Verkrallung entfällt. Zusätzlich müssen in Nassbereichen natürlich wasserresistente Klebstoffe eingesetzt werden. Sie wissen bei der Produktvielfalt in Baumärkten nicht genau, welcher Kleber sich eignet? Kein Problem, dafür steht Ihnen der Fliesenhandel Walldorf in der Nähe von Mannheim mit Rat und Tat zur Seite. Wir helfen Ihnen, bei der Vielfalt der möglichen Flexkleber genau das richtige Produkt für Ihren Bedarf zu finden.

Fliesen schneiden leicht gemacht - auch bei Glasprodukten!

Aus Angst vor dem vermeintlich höheren Aufwand, Fliesen aus Glas zu schneiden, werden oftmals doch lieber die klassischen Keramikfliesen gewählt; obwohl die Glasfliesen Ihnen eigentlich besser gefallen. Wir haben eine gute Nachricht für Sie: Die Sorge, Glas- oder Mosaikfliesen falsch zu schneiden oder das Glas beim Zuschnitt zu beschädigen, ist völlig unbegründet. Sofern Sie zum richtigen Werkzeug greifen, ist die Verlegung problemlos möglich. Im Fliesenhandel Walldorf, der sich in der Nähe von Heidelberg und Mannheim befindet, gibt es nicht nur die geeigneten Produkte, sondern auch Experten, die Ihnen alle Tipps und Tricks für den gelungenen Zuschnitt verraten.

Hochwertiges Werkzeug für den Fliesenzuschnitt

Keinesfalls sollten Sie Kompromisse in puncto Qualität der Werkzeuge eingehen, die Sie für den Fliesenzuschnitt nutzen möchten. Immerhin lassen sich Fliesen aus Glas deutlich schwerer zuschneiden als Produkte aus Keramik und Co. Spezielles Qualitätswerkzeug ist die Basis für gelungene Ergebnisse, die sich sehen lassen können. Greifen Sie beispielsweise zu einem scharfen Schneidrad, das sich für Glasprodukte eignet. Alternativ sind Diamantbohrer, Handglasschneider oder Diamant-Nass-Schneider eine gute Wahl. Solange der manuelle Fliesenschneider, den Sie vielleicht schon in der Heimwerkstatt parat haben, scharf genug ist, kann auch dieser verwendet werden. Besser ist allerdings, wenn Sie sich im Vorfeld bei den Experten im Fliesenhandel Walldorf beraten lassen. So gehen Sie auf Nummer Sicher!

Zuschnitt und Aussparungen: Glasfliesen anritzen und sorgfältig brechen

Wie bei Fliesen aus Keramik werden auch Glas- oder Mosaikfliesen angeritzt und entlang dieses Schnittes gebrochen. Keine Sorge, falls das Glas nicht gleichmäßig bricht: Die Bruchkanten sollten ohnehin mit Schleifpapier bearbeitet werden. Anderenfalls wirken sie bei einem ungünstigen Lichteinfall wie ein Fliesenriss. Für benötigte Löcher und Aussparungen in den Fliesen, zum Beispiel für Steckdosen, nutzen Sie am besten einen hochwertigen Glasbohrer. Auch diesen finden Sie in unserem Fliesenhandel unweit von Heidelberg und Mannheim. Kühlen Sie den Glasbohrer mit genügend Wasser, da er sonst schnell stumpf werden kann. Scharfe Werkzeuge sind das A und O beim Glasfliesenzuschnitt! Bohren Sie die Löcher zunächst von der farbigen Seite der Fliesen, anschließend von der Glasseite. Für größere Aussparungen bohren Sie zwei Löcher und schneiden zwischen den Bohrungen mit Diamanttrennscheibe oder Winkelschleifer. Wenn die Schnittkante nicht ganz sauber geworden ist, besteht kein Grund zur Sorge; diese wird später ohnehin von Lichtschalter und Co verdeckt.

Fliesen aus Glas und Zubehör aus einer Hand

Im Fliesenhandel Walldorf zwischen Mannheim und Heidelberg erhalten Sie nicht nur Ihre neuen Glas- oder Mosaikfliesen, sondern auch eine erstklassige Beratung und sämtliches Zubehör für die Verlegung. So können Sie die beliebten Fliesen in Ihr Zuhause integrieren und einen echten Blickfang schaffen; ohne Mehraufwand und die Angst des falschen Zuschnitts.

Fliesen bohren mit den Experten aus Heidelberg

Die Gründe dafür, Löcher in Ihre Fliesen bohren zu müssen, sind ganz unterschiedlich. Vielleicht muss ein Rohr hindurchgeführt werden oder die Aufhängung Ihrer Regale zwingt Sie dazu. Auch für vorhandene Steckdosen oder bei Armaturen muss in den Fliesen genügend Platz geschaffen werden. Damit Ihre Boden- und Wandfliesen exakt in die vorhandene Raumsituation eingepasst werden können, übernehmen die Experten vom Fliesenhandel Walldorf in Heidelberg gern die zuverlässige Lochbohrung. Wenn Sie es hingegen wagen möchten, Ihre Fliesen selbst zu bohren, gibt es im Fliesenhandel Walldorf die perfekte Grundausstattung - und natürlich eine kompetente Beratung, damit alles glatt läuft.

Bohrmaschine beim Fliesen bohren

So wird die Lochbohrung zum Erfolg

Nicht ohne Grund gehört das Bohren von Fliesen zu den gefürchtetsten Aufgaben eines Hobbyhandwerkers. Viel zu schnell können die schönen Wandfliesen brechen, in Bodenfliesen entstehen unschöne Risse oder eine exakte Bohrung gemäß der Lage von Armaturen oder Steckdosen schlägt fehl. Wenn dann ein Ersatz für die zerstörte Fliese gefunden werden muss, ist guter Rat teuer: Besonders ältere Muster sind vielleicht nicht mehr verfügbar. Gehen Sie daher die Lochbohrung mit Ruhe an und entscheiden Sie sich für qualitätsstarke Materialien, wie Sie sie beispielsweise im Fliesenhandel Walldorf bei Heidelberg finden können.

Materialien für die Lochbohrung

Statten Sie Ihren Heimwerkerbedarf für zu Hause mit den folgenden Werkzeugen aus, bevor es Boden- oder Wandfliesen in Sachen Lochbohrung an den Kragen geht:

  • Schlagbohrmaschine / Bohrhammer, alternativ eine Bohrmaschine mit abschaltbarer Schlagfunktion
  • Fliesen-, Glas- oder Steinbohrer
  • durchsichtiges Klebeband zum Abkleben der Arbeitsfläche
  • Hammer und spitzer Nagel zum Ankörnern

Für Ihre eigene Sicherheit sollten Sie außerdem einen Strom- und Wasserdetektor verwenden, um Wasserleitungen oder Stromkabel hinter den Fliesen ausfindig machen zu können, bevor es an das Bohren geht. Alternativ können Sie dafür Baupläne des Raumes konsultieren, falls vorhanden.

Tipps und Tricks rund um die Lochbohrung von Wand- und Bodenfliesen

Wenn Sie sich an die Anleitung halten und vorab über die möglichen Schwierigkeiten informieren, die beim Fliesen bohren auftreten können, kann kaum etwas schief gehen. Trotzdem schadet es nicht, wenn Sie die folgenden Tipps während Ihrer Arbeit beherzigen:

  1. Wird der Bohrer zu warm, sollte er vor der weiteren Benutzung abgekühlt werden, da sonst eine zu geringe Härte erzielt wird.
  2. Da Fliesen leicht brechen, sollten Sie die Schlagfunktion des Bohrers unbedingt abstellen.
  3. Sie sollten eine möglichst niedrige Drehzahl des Bohrers verwenden. Diese lässt sich an vielen Geräten einstellen.

Fliese für die Bohrung vorbereiten

Der erste Schritt beim Bohren Ihrer Wand- oder Bodenfliesen ist die Markierung der Stelle, die Sie mit einem Loch versehen möchten. Nutzen Sie dafür einen Bleistift, der sich später leicht wegwischen lässt. Setzen Sie einen spitzen Nagel auf die angezeichnete Stelle und führen Sie vorsichtige Schläge mit einem Hammer aus. Feingefühl und Vorsicht sind bei diesem Vorgang, den man "Ankörnern" nennt, die beiden Schlüssel zum Erfolg. Zur zusätzlichen Absicherung wird anschließend ein durchsichtiges Klebeband über die angekörnerte Markierung geklebt. Dieses verhindert ein Verrutschen des Bohrers bei der Arbeit.

Es wird ernst: Die Bohrung beginnt

Setzen Sie den Bohrer mit der Spitze an die gewünschte Stelle, an der Sie Ihre Fliesen bohren möchten. Achten Sie auf einen geringen Druck und eine niedrige Drehzahl. Bei vielen Bohrern kann diese individuell verstellt werden. Sollte das nicht möglich sein, drücken Sie wiederholend kurz auf den Knopf, der den Bohrer anstellt. Bohren Sie, bis die Glasur der Fliese durchbricht, und stellen Sie anschließend die Schlagfunktion an. Halten Sie das Werkzeug ruhig und vermeiden Sie ungeschickte Bewegungen, da die Fliese nach wie vor schnell ungewollt beschädigt werden kann. Nach der Bohrung entfernen Sie das Klebeband und bewundern im Idealfall Ihr gelungenes Werk.

Mit Fliesenlochboy und Fliesenhammer Löcher bohren

Die Anleitung funktioniert für Fliesen-, Stein- und Glasbohrer gleichermaßen, wobei Letzterer in der Regel schneller und zuverlässiger bohrt. Alternativ zu der Anleitung zur Fliesenbohrung können Sie auch mit einem Fliesenlochboy und -hammer arbeiten. Fixieren Sie dafür die Stelle von Boden- oder Wandfliesen, an der Sie ein Loch benötigen, und legen Sie den Fliesenlochboy an. Mit dem Fliesenhammer wird anschließend vorsichtig darauf gehämmert. Für Detailarbeiten nutzen Sie eine Fliesenzange oder einen Winkelschleifer, bestenfalls mit Diamantscheibe.

Zu viel Fachchinesisch? Der Fliesenhandel Walldorf schafft Abhilfe

Im direkt Umfeld zu Heidelberg warten die Experten auf Sie: Mit Rat und Tat steht Ihnen der Fliesenhandel Walldorf bei dem Thema Lochbohrung zur Seite. Ob Wandfliesen oder Bodenfliesen, flexible Anpassung an Armaturen oder Steckdosen: Informieren Sie sich bei den erfahrenen Mitarbeitern vor Ort, bevor Sie Ihre Fliesen bohren. Statten Sie sich außerdem mit den jeweiligen Werkzeugen aus; zum Beispiel zeitbegrenzt durch den Werkzeugverleih des Fliesenhandels, der Sie Bohrer und Co einfach mieten lässt.

Fliesen renovieren mit Zubehör aus dem Fliesenhandel Walldorf

Wenn Sie ein Haus oder eine Wohnung übernehmen, treffen oftmals alte Fliesen nicht gerade Ihren Geschmack. Eine Renovierung muss her! Doch auch, wenn Sie selbst Ihre Fliesen ausgewählt haben, kann der Wunsch nach frischem Wind in Badezimmer oder Küche laut werden. Entscheiden Sie sich dafür, Ihre Fliesen zu renovieren, benötigen Sie das geeignete Equipment. Im Fliesenhandel Walldorf finden Kunden aus Heidelberg und Umgebung nicht nur passendes Werkzeug und geeignete Materialien, sondern auf Wunsch auch eine kompetente Beratung rund um das geplante Vorhaben.

 

Person beim renovieren der Fliesen im Badezimmer

Zwei Möglichkeiten für die Fliesenrenovierung in Heidelberg

Entscheiden Sie sich dafür, neue Fliesen zu verfugen, so haben Sie dafür zwei Möglichkeiten:

      1. Sie schlagen die vorhandenen Fliesen ab und verlegen neue Fliesen.
      2. Sie verlegen die Fliesen in einer zweiten Schicht über den vorhandenen Fliesen.

Die Entfernung von Wandfliesen gestaltet sich bei der Renovierung schwieriger als die Entfernung von Bodenfliesen. Für den Hobbyhandwerker ist aber auch dieses Vorhaben nicht unmöglich, wenn professionelles Werkzeug vorhanden ist.

Fliesen renovieren: Entfernen und Platz für Neues schaffen

Wählen Sie die erste Variante zur Renovierung, so benötigen Sie neben Arbeitskraft und bester Vorbereitung der Arbeitsfläche natürlich geeignete Materialien. Legen Sie die folgenden Werkzeuge parat, wenn Sie Wand- oder Bodenfliesen selbst entfernen möchten:

  • Hammer und Schraubenzieher
  • Bohrhammer und Flachmeißel
  • Schleifgerät
  • Schutteimer für die entstehenden Abfälle
  • Wasserzerstäuber zur Raumbefeuchtung
  • Abdeckfolie und Klebeband

Vorbereitung der Wand- oder Bodenfliesen zur Entfernung

Das A und O für eine sichere Fliesenentfernung ist die Vorbereitung. Räumen Sie das Zimmer, in dem Sie Fliesen renovieren möchten, leer und kleben Sie angrenzende Räume mit Abdeckfolie und Klebeband ab. So verhindern Sie das Eindringen von Staub und Schutt, während Sie die Fliesen renovieren. Essentiell ist eine gute Belüftung im Arbeitszimmer, auch sollten Steckdosen fachgerecht abgeklebt werden. Setzen Sie während der Arbeit außerdem unbedingt eine Schutzbrille auf.

Fliesen renovieren: Zunächst fachgerechte Entfernung alter Fliesen

Klopfen Sie die Fliesen ab und suchen Sie nach einem Hohlraum; dort beginnen Sie mit der Entfernung Ihrer Fliesen. Bearbeiten Sie kleine Flächen mit Hammer und Meißel. Dasselbe gilt für Randflächen und Eckbereiche. Wenn Sie sehr viele Fliesen renovieren möchten, greifen Sie besser zu einem elektrischen Stemmhammer (Meißel oder Bohrhammer mit speziellem Flachmeißel-Aufsatz). Der beste Winkel für die Arbeit an Wand- und Bodenfliesen beträgt ca. 45°. Ein zu steiler Winkel könnte Löcher im Untergrund der Fliesen zur Folge haben, während ein zu stumpfer Winkel die aktuell bearbeitete Fliese schnell zerspringen lässt. Mehrarbeit ist hier die unschöne Folge.

Tipp für die Entfernung einzelner Fliesen

Wenn Sie einzelne Fliesen renovieren möchten, weil beispielsweise ein sichtbarer Schaden aufgetreten ist, sollten Sie zunächst die Fugenmasse entfernen, welche die Fliese umrandet. Dafür eignet sich ein Multiwerkzeug mit Fräsaufsatz, das Sie beispielsweise im Fliesenhandel Walldorf leihen können. Für Handwerker aus Heidelberg ist der Fliesenhandel nur einen Katzensprung entfernt und daher die beste Anlaufstelle. Entfernen Sie die einzelne Fliese anschließend ebenfalls mit Hammer und Meißel.

Nachbearbeitung und Vorbereitung für neue Fliesen

Haben Sie alle geplanten Boden- oder Wandfliesen entfernt, können Sie mit der Nachbearbeitung beginnen. Dazu wird eventuell verbliebener Fliesenkleber auf dem Untergrund mit einer Schleifmaschine entfernt. Auch diese können Sie im Fliesenhandel Walldorf in der Nähe von Heidelberg kostengünstig ausleihen. Handelt es sich bei dem Untergrund um ein altes Mörtelbett, gleichen Sie die Unregelmäßigkeiten durch Bodenausgleichsmasse aus, bevor neue Boden- oder Wandfliesen verlegt werden können.

Fliesen renovieren durch zweiten Fliesenbelag

Nicht immer müssen Wand- oder Bodenfliesen entfernt werden, wenn neue Fliesen Einzug halten sollen. Wenn der vorhandene Untergrund genügend Tragfähigkeit aufweist, ist eine zweite Fliesenschicht über den vorhandenen Fliesen möglich. Tatsächlich handelt es sich bei der Zweitverlegung um eine fachgerechte Methode. Gern vermittelt der Fliesenhandel Walldorf einen zuverlässigen Fliesenleger, der diese Arbeit in Heidelberg und Umgebung für Sie übernimmt.

Mit Haftgrundierung und Fliesenkleber ans Werk

Wenn Sie den hohen Wandaufbau, der aus zwei Schichten Fliesen besteht, nicht scheuen, versuchen Sie sich doch an dieser Variante. Überprüfen Sie zunächst den Fliesenbelag auf hohle Stellen. Sollten diese gefunden werden, müssen die betroffenen Fliesen zunächst entfernt werden, da die dortige Haftung neuer Fliesen nicht garantiert werden kann. Eine gründliche Reinigung mit Fliesenreiniger wird vor dem Auftragen des neuen Belags ebenfalls empfohlen. Anschließend tragen Sie eine geeignete Haftgrundierung auf. Sicherer Halt wird durch einen Fliesenkleber garantiert. Damit können Sie auch kleine Risse oder Fliesenfugen gekonnt ausgleichen und eine glatte Basis für neue Fliesen schaffen.

Noch Fragen? In der Nähe von Heidelberg gibt es die Antworten!

Im Fliesenhandel Walldorf unweit von Heidelberg erhalten Sie die beste Beratung, wenn es darum geht, Stein- oder Keramikfliesen zu einem neuen Gewand zu verhelfen. Natürlich gibt es hier ebenso die passenden Werkzeuge und Materialien, die Sie benötigen, wenn Sie Ihre Fliesen renovieren möchten.

Hochwertiges Werkzeug zum Fliesen verlegen im Fliesenhandel Walldorf

Qualitativ hochwertiges Werkzeug zum Fliesen verlegen ist unerlässlich - besonders dann, wenn Sie diese Aufgabe in Eigenregie übernehmen möchten. Der Fliesenhandel Walldorf bietet umfassendes Zubehör für eine frustfreie Fliesenverlegung. Unsere Experten vor Ort helfen Ihnen durch den vielseitigen Werkzeugdschungel, damit Sie das passende Werkzeug für Ihre geplante Renovierung erhalten. Gern kümmern wir uns auch um weitere Aspekte rund um den Fliesenkauf, beraten Sie bezüglich des richtigen Materials und übernehmen auf Wunsch den Zuschnitt der neuen Bodenfliesen.

Grundausstattung zum Fliesen verlegen in Heidelberg

Wenn Sie häufigere Projekte in puncto Fußbodenbelag oder Wandfliesen planen, sollten Sie über eine entsprechende Grundausstattung nachdenken. Viele der empfohlenen Produkte werden bereits in Ihrem Haushalt vorhanden sein. Ein Zollstock und ein Bleistift zum Anzeichnen der Platten gehören ebenso dazu wie ein Schwamm für die Reinigung der Produkte. Außerdem sollten Sie für das Anmischen des Fliesenklebers einen Baueimer sowie einen Rührquirl zum Vermengen parat haben. Andere Werkzeuge müssen Sie in der Regel hinzukaufen, da sie sich speziell an den Zuschnitt und die Verlegung von Boden- und Wandfliesen richten.

Vorbereitung der Fliesenplatten

Zunächst müssen Sie die Platten, die Sie verlegen möchten, reinigen. Nehmen Sie dazu einen herkömmlichen Schwamm. Anschließend messen Sie mit einem Zollstock den Wand- oder Fußbodenbelag aus und zeichnen die gewünschten Schnittstellen mit einem Bleistift an. Auch eine Vorbereitung des Bodens oder der Wand, an der die neuen Fliesen angebracht werden sollen, werden idealerweise mit einem Schwamm von Schmutz und Staub befreit.

Zuschnitt der Fliesenplatten

Für den Zuschnitt Ihrer Wand- oder Bodenfliesen verwenden Sie einen geeigneten Fliesenschneider. Unterschiedliche Materialien benötigen jeweils eigenes Werkzeug für diesen Vorgang. So können Platten aus Feinsteinzeug angeritzt und durchbrochen werden, während beispielsweise Marmor oder Granit komplett durchgeschnitten werden muss. Ansonsten sind hier keine schönen Kanten möglich. Ein Nassschneidetisch empfiehlt sich, wenn Sie die Staubbildung reduzieren möchten. Mit einer Fliesenschneid- und Brechzange bezwingen Sie kleinere Mosaikfliesen. Im Fliesenhandel Walldorf in Heidelberg helfen wir Ihnen, das passende Werkzeug zu finden.

Löcher oder Kanten in einer Fliese erzielen

Wenn beispielsweise Wasserrohre oder Abflüsse im Weg sind, wird ein Loch in der dort anzubringenden Fliese benötigt. Dieses können Sie mit Werkzeug wie einem Fliesenlochboy und einem Fliesenhammer erzielen. Legen Sie den Ausschnitt im Fliesenlochboy an der Stelle an, wo Sie ein Loch haben möchten, und fixieren Sie ihn. Anschließend hämmern Sie mit dem Fliesenhammer, bis das Loch entstanden ist. Feinheiten können mit der Fliesenzange erarbeitet werden. Notfalls sorgt diese auch für eine Vergrößerung des Ausschnitts. Sollen hingegen Kanten entstehen oder bestimmte Ecken aus den Fliesen herausgeschnitten werden, greifen Sie zu einem Winkelschleifer mit Diamantblatt.

Vorbereitung des Fliesenklebers

In einem Baueimer (12 Liter) können Sie Kleber, Mörtel und Fugenmasse für die Fliesen anrühren. Verwenden Sie dazu einfach einen Rührquirl. In anderen Eimern stellen Sie Wasser bereit, ein Mörtelkübel (60 Liter) eignet sich für die Anmischung von Maurermörtel oder einer Ausgleichsmasse.

Vorbereitung der Wand- und Bodenflächen

Mit einem Quast und einer Glättekelle bereiten Sie die Wand- und Bodenflächen vor, die Sie mit neuen Fliesen bestücken möchten. Die Glättekelle findet ebenfalls ihren Einsatz, wenn das Spachteln beginnt. Ergänzend dazu sind verschiedene Zahnkellen vonnöten, die sich nach der Größe Ihrer Boden- oder Wandfliesen richten.

Fliesenkleber auftragen und Werkzeug zum Fliesen verlegen ermitteln

Mit einer Maurer- und Fliesenlegerkelle tragen Sie Mörtel und Kleber, mit einer gezahnten Glättekeller Fliesenkleber auf. Sowohl auf dem Boden bzw. der Wandfläche als auch auf der Rückseite der Fliese empfiehlt sich das Auftragen. Es gibt verschiedene Glättekellen, beispielsweise in quadratischer Form oder mit Rundzahnung, auch die Zahnspachtel unterscheiden sich in ihrer Ausprägung. Sie wissen nicht, welche Kelle für Ihre Fliesen optimal ist? Wir schon! Gern helfen wir Ihnen im Fliesenhandel Walldorf in Heidelberg bei der Auswahl.

Abschließend benötigtes Werkzeug zum Fliesen verlegen

Für die vernünftige Ausfugung Ihres neuen Fliesenbelags sollten Sie eine Waschwanne, ein Schwamm- und ein Fugbrett anwenden. Damit reinigen Sie den Belag außerdem abschließend. Beachten Sie, welche Reinigungsmittel Sie für Ihr ausgewähltes Fliesenmaterial verwenden sollten. Wenn Sie Silikon in die Anschlussfugen einfügen möchten, verwenden Sie eine Silikonpistole oder -spritze.

Zusätzliche, hilfreiche Werkzeuge zum Verlegen

Ein scharfes Messer wird im Fliesenbereich immer wieder benötigt, beispielsweise für das Anritzen des Bodenbelags, bevor dieser in kleinere Stücke gebrochen wird. Stellen Sie außerdem eine Wasserwaage bereit, um regelmäßig zu prüfen, ob die Verlegung auf einer Ebene erfolgt oder Abweichungen ausgeglichen werden müssen. Ein Maßband kann ergänzend zum Zollstock hilfreich sein.

Beratung in Heidelberg rund um Ihr geeignetes Werkzeug zum Fliesen verlegen

Sie wünschen eine umfassende Beratung in Heidelberg und möchten sich bei Profis informieren, bevor Sie loslegen? Eine gute Entscheidung! Der Fliesenhandel Walldorf bietet nicht nur die größtmögliche Auswahl verschiedener Wand- und Bodenfliesen, wir unterstützen Sie außerdem dabei, dass die Verlegung einwandfrei klappt. Unser großes Sortiment lässt in Sachen Fliesenverlegung keine Wünsche offen. So gelangen Sie zu einem Wand- oder Fußbodenbelag, der auch in Eigenregie zu einem sehenswerten Ergebnis führt.