fh-009 fh-012 fh-018 fh-023 fh-029 fh-030 fh-035

Hochwertiges Werkzeug zum Fliesen verlegen im Fliesenhandel Walldorf

Qualitativ hochwertiges Werkzeug zum Fliesen verlegen ist unerlässlich - besonders dann, wenn Sie diese Aufgabe in Eigenregie übernehmen möchten. Der Fliesenhandel Walldorf bietet umfassendes Zubehör für eine frustfreie Fliesenverlegung. Unsere Experten vor Ort helfen Ihnen durch den vielseitigen Werkzeugdschungel, damit Sie das passende Werkzeug für Ihre geplante Renovierung erhalten. Gern kümmern wir uns auch um weitere Aspekte rund um den Fliesenkauf, beraten Sie bezüglich des richtigen Materials und übernehmen auf Wunsch den Zuschnitt der neuen Bodenfliesen.

Grundausstattung zum Fliesen verlegen in Heidelberg

Wenn Sie häufigere Projekte in puncto Fußbodenbelag oder Wandfliesen planen, sollten Sie über eine entsprechende Grundausstattung nachdenken. Viele der empfohlenen Produkte werden bereits in Ihrem Haushalt vorhanden sein. Ein Zollstock und ein Bleistift zum Anzeichnen der Platten gehören ebenso dazu wie ein Schwamm für die Reinigung der Produkte. Außerdem sollten Sie für das Anmischen des Fliesenklebers einen Baueimer sowie einen Rührquirl zum Vermengen parat haben. Andere Werkzeuge müssen Sie in der Regel hinzukaufen, da sie sich speziell an den Zuschnitt und die Verlegung von Boden- und Wandfliesen richten.

Vorbereitung der Fliesenplatten

Zunächst müssen Sie die Platten, die Sie verlegen möchten, reinigen. Nehmen Sie dazu einen herkömmlichen Schwamm. Anschließend messen Sie mit einem Zollstock den Wand- oder Fußbodenbelag aus und zeichnen die gewünschten Schnittstellen mit einem Bleistift an. Auch eine Vorbereitung des Bodens oder der Wand, an der die neuen Fliesen angebracht werden sollen, werden idealerweise mit einem Schwamm von Schmutz und Staub befreit.

Zuschnitt der Fliesenplatten

Für den Zuschnitt Ihrer Wand- oder Bodenfliesen verwenden Sie einen geeigneten Fliesenschneider. Unterschiedliche Materialien benötigen jeweils eigenes Werkzeug für diesen Vorgang. So können Platten aus Feinsteinzeug angeritzt und durchbrochen werden, während beispielsweise Marmor oder Granit komplett durchgeschnitten werden muss. Ansonsten sind hier keine schönen Kanten möglich. Ein Nassschneidetisch empfiehlt sich, wenn Sie die Staubbildung reduzieren möchten. Mit einer Fliesenschneid- und Brechzange bezwingen Sie kleinere Mosaikfliesen. Im Fliesenhandel Walldorf in Heidelberg helfen wir Ihnen, das passende Werkzeug zu finden.

Löcher oder Kanten in einer Fliese erzielen

Wenn beispielsweise Wasserrohre oder Abflüsse im Weg sind, wird ein Loch in der dort anzubringenden Fliese benötigt. Dieses können Sie mit Werkzeug wie einem Fliesenlochboy und einem Fliesenhammer erzielen. Legen Sie den Ausschnitt im Fliesenlochboy an der Stelle an, wo Sie ein Loch haben möchten, und fixieren Sie ihn. Anschließend hämmern Sie mit dem Fliesenhammer, bis das Loch entstanden ist. Feinheiten können mit der Fliesenzange erarbeitet werden. Notfalls sorgt diese auch für eine Vergrößerung des Ausschnitts. Sollen hingegen Kanten entstehen oder bestimmte Ecken aus den Fliesen herausgeschnitten werden, greifen Sie zu einem Winkelschleifer mit Diamantblatt.

Vorbereitung des Fliesenklebers

In einem Baueimer (12 Liter) können Sie Kleber, Mörtel und Fugenmasse für die Fliesen anrühren. Verwenden Sie dazu einfach einen Rührquirl. In anderen Eimern stellen Sie Wasser bereit, ein Mörtelkübel (60 Liter) eignet sich für die Anmischung von Maurermörtel oder einer Ausgleichsmasse.

Vorbereitung der Wand- und Bodenflächen

Mit einem Quast und einer Glättekelle bereiten Sie die Wand- und Bodenflächen vor, die Sie mit neuen Fliesen bestücken möchten. Die Glättekelle findet ebenfalls ihren Einsatz, wenn das Spachteln beginnt. Ergänzend dazu sind verschiedene Zahnkellen vonnöten, die sich nach der Größe Ihrer Boden- oder Wandfliesen richten.

Fliesenkleber auftragen und Werkzeug zum Fliesen verlegen ermitteln

Mit einer Maurer- und Fliesenlegerkelle tragen Sie Mörtel und Kleber, mit einer gezahnten Glättekeller Fliesenkleber auf. Sowohl auf dem Boden bzw. der Wandfläche als auch auf der Rückseite der Fliese empfiehlt sich das Auftragen. Es gibt verschiedene Glättekellen, beispielsweise in quadratischer Form oder mit Rundzahnung, auch die Zahnspachtel unterscheiden sich in ihrer Ausprägung. Sie wissen nicht, welche Kelle für Ihre Fliesen optimal ist? Wir schon! Gern helfen wir Ihnen im Fliesenhandel Walldorf in Heidelberg bei der Auswahl.

Abschließend benötigtes Werkzeug zum Fliesen verlegen

Für die vernünftige Ausfugung Ihres neuen Fliesenbelags sollten Sie eine Waschwanne, ein Schwamm- und ein Fugbrett anwenden. Damit reinigen Sie den Belag außerdem abschließend. Beachten Sie, welche Reinigungsmittel Sie für Ihr ausgewähltes Fliesenmaterial verwenden sollten. Wenn Sie Silikon in die Anschlussfugen einfügen möchten, verwenden Sie eine Silikonpistole oder -spritze.

Zusätzliche, hilfreiche Werkzeuge zum Verlegen

Ein scharfes Messer wird im Fliesenbereich immer wieder benötigt, beispielsweise für das Anritzen des Bodenbelags, bevor dieser in kleinere Stücke gebrochen wird. Stellen Sie außerdem eine Wasserwaage bereit, um regelmäßig zu prüfen, ob die Verlegung auf einer Ebene erfolgt oder Abweichungen ausgeglichen werden müssen. Ein Maßband kann ergänzend zum Zollstock hilfreich sein.

Beratung in Heidelberg rund um Ihr geeignetes Werkzeug zum Fliesen verlegen

Sie wünschen eine umfassende Beratung in Heidelberg und möchten sich bei Profis informieren, bevor Sie loslegen? Eine gute Entscheidung! Der Fliesenhandel Walldorf bietet nicht nur die größtmögliche Auswahl verschiedener Wand- und Bodenfliesen, wir unterstützen Sie außerdem dabei, dass die Verlegung einwandfrei klappt. Unser großes Sortiment lässt in Sachen Fliesenverlegung keine Wünsche offen. So gelangen Sie zu einem Wand- oder Fußbodenbelag, der auch in Eigenregie zu einem sehenswerten Ergebnis führt.