fh-009 fh-012 fh-018 fh-023 fh-029 fh-030 fh-035

Travertin: Natursteinplatten für den ganz besonderen Charme

Besonders für den Außenbereich werden Natursteinplatten als Bodenbelag bevorzugt. Aber auch im Inneren Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung macht ein herrlich rustikaler Travertinbelag oder Marmorstein stets einen guten Eindruck. Hochwertige Materialien sorgen für langlebige und elegante Fliesen, ob im Badbereich oder gleich zur Begrüßung Ihrer Gäste im Flur. Lernen Sie die Unterschiede in der Bearbeitung von Natursteinfliesen aus Travertin kennen und besuchen Sie den Fliesenhandel Walldorf in der Nähe von Heidelberg!

Travertinboden und Marmorboden: Der feine Unterschied

Marmorboden ist ein Klassiker im Fliesenbereich. Bei Marmor handelt es sich um ein so genanntes "Umwandlungsgestein". Der Ursprung von Marmor liegt im Kalksteinbereich - und dazu gehören auch Travertinböden. Trotzdem unterscheidet sich der eine Bodenbelag vom anderen: Während ein Marmorboden durch seine kristallähnliche Struktur auffällt, zählt Travertin zu den porösen Kalksteinen. Marmor ist härter und dichter, er besteht zumeist aus Mineralien wie Calcit, Aragonit oder Dolomit. Der Travertinstein entwickelt sich aus Süßwasserkalk (z.B. in fließenden Gewässern).

Travertin Fliesen Badezimmer Heidelberg

Gehört denn Travertin nicht zu Marmor?

Da es sich bei Marmor ursprünglich um eine Art von Kalkstein handelt, ist die Ähnlichkeit zu Travertinböden nicht von der Hand zu weisen. Beide Materialien zeigen sich gegenüber Säure empfindlich und sollten schonend gereinigt werden - am besten mit einem Wasserstrahl, wo dies möglich ist. Weiterhin weisen beide Steinarten eine ähnliche, chemische Zusammensetzung auf. Ihre physische Struktur ist jedoch sehr unterschiedlich.

Verschiedene Oberflächenbearbeitungen lassen keine Wünsche offen

Nicht nur die Farbe von Natursteinfliesen, sondern auch ihre Art der Bearbeitung verändert gleich den kompletten Eindruck Ihres gefliesten Raumes. Setzen Sie auf polierten oder geschliffenen Naturstein, wenn Sie eine edle Atmosphäre schaffen möchten. Für den Landhausstil oder die antik angehauchte Einrichtung empfehlen sich hingegen offenporige Natursteinfliesen, die den Flair der freien Natur in Ihre vier Wände bringen. Für die Terrassengestaltung werden offenporige, grob wirkende Fliesen gern gewählt.

Offenporiger Travertinboden direkt aus der Natur

Travertinplatten sind in mehreren Ausführungen erhältlich. Die offenporigen Varianten zaubern den natürlichen Eindruck von Natursteinen in Ihr Zuhause. Sie können die Poren während der Verfugung mit dem Mörtel verschließen oder sie dauerhaft offen lassen. Allerdings muss Ihnen dann klar sein, dass sie somit eine Sammelstelle für Verschmutzungen bieten. Weiterhin werden die offenporigen Stellen nach und nach verdunkeln. Somit ändert sich die Optik Ihrer Fliesen im Laufe der Zeit.

Getrommelter Travertin für das römisch angehauchte Design

Getrommelte Steinplatten begeistern durch ihre nahezu antik wirkende Oberfläche. Die spezielle Technik des Trommelns, bei der die Fliesenplatten in eine vibrierende Trommel gegeben und durchgerüttelt werden, sorgt für eine gewollt abgenutzte Oberfläche mit vielen angerauhten Stellen. Kleine Steinchen in der Trommel verleihen den Natursteinplatten zusätzliche "Beschädigungen", die den rustikalen Flair, der an die alten Römer erinnert, unterstützen. Getrommelter Travertin wird aufgrund seiner "angeschlagenen" Optik selbstverständlich immer offenporig geliefert.

Polierte oder geschliffene Varianten

Offenporige oder getrommelte Travertinböden sagen Ihnen nicht zu? Sie suchen einen glamouröseren Bodenbelag? Sie müssen nicht gleich auf Marmor umschwenken: Auch Travertinböden gibt es in der geschliffenen oder polierten Variante. Die glatte Oberfläche wird durch die Füllung der Poren mit einer zementbasierten oder Kunstharz-Spachtelmasse ermöglicht. Anschließend erhält der Natursteinboden im wahrsten Sinne des Wortes den letzten Schliff. Eine matte und natürlich anmutende Oberfläche ist die angenehme Folge.

Die richtige Pflege von Travertinböden

Offenporiges Travertin, wie beispielsweise die getrommelten Natursteinplatten, kann im Außenbereich einfach mit einem Wasserschlauch gereinigt werden. Auch im Innenbereich lassen sich Travertinböden leicht mit Wasser sauber halten: Offenporige Varianten sollten für die ideale Pflege mit Fugenmörtel eingeschlämmt werden. Die antike Optik geht dadurch nicht verloren, allerdings werden Ansammlungen von Schmutz innerhalb der Poren so vermieden. Mit säurehaltigen Reinigungsmitteln sollten Sie Travertinböden keinesfalls behandeln. Ebenso wie Marmor zeigt sich der Bodenbelag hier sehr empfindlich.

Travertinboden im Fliesenhandel Walldorf in Heidelberg

Einen hochwertigen Bodenbelag wie beispielsweise aus Naturstein finden Sie schnell und unkompliziert im Fliesenhandel Walldorf bei Heidelberg. Hier freuen sich die geschulten und kompetenten Mitarbeiter auf Ihren Besuch und Ihre Fragen rund um Ihren geplanten Kalkstein- oder Marmorboden.