fh-009 fh-012 fh-018 fh-023 fh-029 fh-030 fh-035

Bei Sandsteinfliesen kommt es auf die Pflege an

Fliesen aus Naturstein und insbesondere Sandstein tragen das Klischee mit sich herum, dass sie eine große Anfälligkeit für Flecken aufweisen. Auch soll ihr Pflege- und Reinigungsaufwand sehr hoch sein. Sicherlich gehören Sandsteinfliesen zu den "weichen" Natursteinfliesen. Das muss aber nicht automatisch bedeuten, dass Sie beispielsweise für die Reinigung einen hohen Zeitaufwand benötigen. Im Fliesenhandel Walldorf in der Nähe von Heidelberg haben wir geeignete Pflegemittel und vorbeugende Lacke für die Imprägnierung parat.

Manche Sandsteinfliesen sind pflegeleichter als gedacht

Nicht alle Natursteinfliesen sind sehr pflegebedürftig. Sandsteinfliesen, die einen hohen Quarz-Anteil aufweisen, zeigen sich äußerst robust und punkten mit ihrer härteren Struktur. Die meisten Sandsteinplatten, welche als Bodenfliesen zum Einsatz kommen, haben einen gewissen Härtegrad, der den Anforderungen im Alltag stand hält. Deshalb eignen sich Bodenbeläge aus Naturstein auch sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich.

Die optimale Vorbeugung gegen Schmutz

Haben Sie Angst, dass Ihre hellen und warm wirkenden Sandsteinfliesen das Ziel von Verschmutzungen werden? Im Fliesenhandel Walldorf unweit von Heidelberg finden Sie Materialien, die das verhindern. Schon während Sie Ihre Fliesen aus Naturstein verlegen, können Sie auf den optimalen Schutz achten. Lösen Sie durch einen Grundreiniger nach der Verlegung die entstandenen Verschmutzungen und kehren Sie mit einem weichen Besen darüber. Eine andere Möglichkeit ist, die Sandsteinfliesen schon vor der Verfugung zu imprägnieren.

Imprägnieren oder Versiegeln?

Die Imprägnierung sorgt dafür, dass das entsprechende Schutzmittel tief in das Porengefüge von Bodenfliesen aus Naturstein eindringt. Die Versiegelung bildet lediglich einen oberflächlichen Schutzfilm auf Ihren Fliesen. Bei Natursteinfliesen sind beide Varianten denkbar, doch eine Versiegelung hat den Nachteil der geringeren Rutschfestigkeit. Der sichtbare "Nass-Effekt" stört oftmals optisch, außerdem sind mit der Zeit sichtbare Laufspuren häufig die Folge, weshalb in puncto Sandsteinfliesen vornehmlich zur Imprägnierung gegriffen wird. Diese erleichtert Reinigungsarbeiten, wenn Verschmutzungen auftreten und reduziert das Eindringen von Dreck und Staub in die Natursteinfliesen.

Zweifache Imprägnierung bei manchen Sandsteinfliesen

Weisen Ihre Fliesen aus Sandstein ein sehr hohes Porenvolumen auf, sollte sicherheitshalber eine zweifache Imprägnierung erfolgen. Im Fliesenhandel Walldorf in der Nähe von Heidelberg finden Sie geeignete Materialien für diesen Vorgang. Zunächst wird ein möglichst flüssiger Imprägnierer angewendet, der sehr tief in die Fliesen eindringen kann. Anschließend folgt eine Trocknungsphase von ca. 24 Stunden. Imprägnieren Sie erneut mit einem anderen Imprägnierer. Unsere Experten beraten Sie gern bei der richtigen Auswahl.

Grenzen der Imprägnierung

Natürlich können Sie durch eine Imprägnierung Ihre Bodenfliesen nur gegen bestimmte Eventualitäten wappnen. Sie können säureempfindliche Oberflächen wie Sandsteinfliesen damit nicht immun gegenüber Säure machen. Daher ist ein säurefreies Reinigungsmittel so wichtig. Außerdem lassen sich Kratzer, wie sie beispielsweise durch Steine entstehen können, nicht verhindern. Bereits bestehende Flecken auf Ihren Sandsteinfliesen können durch eine Imprägnierung auch nicht mehr entfernt werden. Hier bedarf es einem Reinigungseinsatz.

Reinigung von Fliesen aus Sandstein

Wenn Ihre Sandsteinfliesen unschöne Verschmutzungen aufweisen, besteht kein Grund zur Panik. Sie können für Fliesen speziell abgestimmte Reinigungsmittel verwenden, die sich einfach mit Wasser verdünnen lassen. Sie sollten Ihre Bodenfliesen im Außenbereich mit weichen Bürsten fegen und stets auf säurefreie Reinigungsmittel zurückgreifen. Achten Sie bei der gezielten Fleckentfernung darauf, dass das verwendete Produkt für Fliesen aus Naturstein geeignet ist und verwenden Sie niemals einen Hochdruckreiniger.

Verschiedenen Flecken zu Leibe rücken

Je nach Art der Flecken auf Sandsteinfliesen sollten Sie unterschiedliche Mittel verwenden. Beispielsweise können Sie Kaffee- oder Rotweinflecken sowie Fettflecken mit einem Tuch einfach aufsaugen. Wenn Ihre Fliesen aus Naturstein im Vorfeld imprägniert wurden, profitieren Sie davon, dass die Flüssigkeiten erst einmal abperlen und leicht entfernt werden können. Bei Fett- oder Ölflecken sollten Sie einen mildalkalischen Reiniger verwenden und gut einreiben. Abschließend wird der Bereich mit Wasser abgespült.

Was tun bei eingetrockneten Flecken auf den Fliesen?

Sind die Flecken durch Getränke oder Essensreste bereits eingetrocknet, helfen spezielle Grund- oder Außenreiniger ohne Säureanteil, die Sie beispielsweise im Fliesenhandel Walldorf vorfinden. Reiben Sie damit die Flecken vorsichtig ab und lassen Sie den Reiniger bei stärkeren Verschmutzungen für eine längere Zeit einwirken. Anschließend können Sie die Sandsteinfliesen mit Wasser abspülen.

Fliesenreiniger für Sandsteinfliesen im Fliesenhandel Walldorf

Ihre erste Adresse in Sachen Fliesenreinigung ist der Fliesenhandel Walldorf nahe Heidelberg. Dort finden Sie nicht nur zahlreiche Reinigungs- und Imprägniermittel, sondern auch erfahrene Experten, die Ihnen bei der Auswahl helfen. Wir informieren Sie gern rund um die Pflege von Fliesen aus Sandstein und geben Tipps zur Vorbeugung von weiteren Verschmutzungen.